Die Zwerge

Die Zwerge Mittelerdes weisen einige Besonderheiten auf, denn sie wurden (im Gegnsatz zu Elben, Menschen und vermutlich Hobbits) nicht von Eru in die Welt gesetzt, sondern von Aule (einem Valar), den sie Mahal (Erschaffer) nennen.
Dieser wollte ein eigenes Volk haben, welches Morgoth und Morgoths verderbte Kreaturen widerstehen sollte und schuf die sieben Zwergenurväter. Als Eru dies bemerkte, war er zwar böse, sah jedoch Aules Idee dahinter und erlaubte den Zwergen ein eigenständiges Leben, sofern sie nach den Elben erwachen sollten. Aule selbst hatte sie zwar erdacht, doch eigenständiges Leben vermochte er (wie alle anderen Valar) auch nicht zu schaffen. So kamen die Zwerge nach Mittelerde und erwachten nach dem die ersten Elben sich in den Westen aufgemacht hatten.

Die Zwerge sind sehr zähe Krieger und nur sich selbst und allem „bergigen“ Verfallen, schließlich hat der Schmied Aule sie ersonnen, um gegen Morgoth zu bestehen. Nur wenige Zwerge hatte je etwas anderes als Metalle, Edelsteine und Bergwerke im Sinn. Im Kampf waren sie Morgoths Orks und Trollen ebenbürtig und gefürchtete Gegner.

Zwerge werden alt (über 200 Jahre), aber heiraten sehr spät und selten und haben sich daher (außer in wenigen Zeiten) nur sehr langsam vermehrt. Ihr Kampf gegen Morgoths Kreaturen brahcte aber häufig herbe Verluste mit sich. In der Geschichte spielen sind auf Grund ihrer geringen Zahl nur selten eine Rolle.

Im ersten Zeitalter nahmen einige der Zwergenstämme an den geschicken der Silmarilli teil, den auch sie begehrten sie. Sie trugen damit zur Vernichtung von Doriath bei, beim Sturz von Beleriand wurden in den blauen Bergen auch zwei ihrer größten Städte vernichtet. Aus dieser Zeit stammt das Misstrauen zwischen Elben und Zwergen.

Im zweiten Zeitalter wurde Moria oder besser Khazad-dûm zur größten Zwergenstadt aller Zeiten, der Handel mit den Elben in Hulsten blühte eine kurze Zeit auf, doch nach ihrer Verninchtung durch Sauron war das Westtor Morias für die Meisten verschlossen. Als der Balrog von Moria erschien und war es mit Khazad-dûm vorbei und die Zwerge wurde aus Moria vertrieben oder vernichtet, doch an keiner anderen Stelle in Mittelerde war Mithril zu bekommen. In den Eisenbergen und den blauen Bergen flüchteten sich die Zwerge Morias.

Im dritten Zeitalter war der Einsame Berg noch von besonderer Bedeutung, denn der Drache Smaug bemächtigte sich des Berges und trieb Thror und Thrain in die Flucht. Thorin Eichenschild und Bilbo Beutlin nahmen das Abenteuer mit einigen Gefährten auf sich und konnten den Berg zurück erobern. Bilbo Beutlin traf auf Gollum während der Reise und „gewann“ den Einen Ring. Ohne Thorins erfolgreiche Mission wäre wahrscheinlich auch jegliche Anstrengung gegen Sauron zum Scheitern veruteilt gewesen, doch ihre Zahl war schon gering. Mehrfach hatten sie versucht Moria wieder zu erobern und waren in lange Kämpfe mit Orks verstrickt worden.

Copyright © 1999 — 2017 by Thorsten Werner, hobbingen.de Alle Rechte vorbehalten.
Alle von mir erstellten Photos und Inhalte stehen unter folgender Lizenz (CC: BY-NC-SA) sofern nicht gesondert gekennzeichnet: Creative Commons Lizenzvertrag

valid xhtml valid css valid rss 2.0 tableless
Icons by Wefunction. Designed originally by WooThemes.

PHVsPjwvdWw+