Die Hobbits

Die Hobbits starteten erst sehr spät ihre Karriere in Mittelerde, erst im dritten Zeitalter tauchten sie in der Geschichte Mittelerdes auf.
Die Herkunft der Hobbits ist ungeklärt, wahrscheinlich ist aber, dass sie von menschen abstammen und sich im Laufe der Zeit veränderten und sich ihrer Umgebung anpassten (ähnlich den Wasa/Druedain).
DIe Hobbits lieben ein gemütliches ländliches Leben. Viele Errungenschaften, wie das Postwesen oder Pfeifenkraut unterstreichen den Charakter der Hobbits. Wichtig sind ihnen die regelmäßigen und ausgiebigen Mahlzeiten. Dank ihrer Geschicklichkeit sind sie für große Menschen meist unsichtbar, dennn sie verstecken sich vor ihnen. Ihr wolligen Füße mit den ledrigen Sohlen ermöglichen ihnen ohne Schuhe zu laufen.
Ihre Unbeschwertheit macht sie sehr resistent gegen Geld und Macht, nur wenige Hobbits haben je nach höherem gestrebt und dabei das Hobbitsein vergessen. Auch wurde die Realität außerhalb des Auenlandes gerne ausgeblendet, so dass die Gefahren Mittelerdes nur selten ins Auenland drangen. Nur wenige Hobbits sind überhaupt in die Länder jenseits von Bree gelangt.

Im dritten Zeitalter war es Deagol der den Ring fand und von Smeagol (später Gollum genannt) erschlagen wurde.
So kam es, dass die Hobbits in die Geschichte eingriffen. Jahrhunderte später wurde das Auenland gegründet und mt Bilbo, Frodo, Merry, Pippin und Sam gab es geleich mehrere Hobbits, die sich um die GEschichte Mittelerde verdient machten.

Copyright © 1999 — 2017 by Thorsten Werner, hobbingen.de Alle Rechte vorbehalten.
Alle von mir erstellten Photos und Inhalte stehen unter folgender Lizenz (CC: BY-NC-SA) sofern nicht gesondert gekennzeichnet: Creative Commons Lizenzvertrag

valid xhtml valid css valid rss 2.0 tableless
Icons by Wefunction. Designed originally by WooThemes.

PHVsPjwvdWw+